Gedanken zum Thema: "Sie" und "Du"

Lassen Sie mich mit zwei Fragen beginnen:
1. Ist das "Du" für Sie etwas wertvolles?
2. Wie gehen Sie mit wertvollen Dingen um? Vorsichtig, behutsam?
Nun, nachdem Sie Sich diese Frage beantwortet haben, hier  meine Gedanken

Ich weiss, dass im Kreise von "Esoterikern" die  Anrede "Du.' der Regelfall ist. So habe
ich hin und wieder in Seminaren und Zirkeln so meine Probleme  mit dem "Sie"
Es Ist jedenfalls kein Dünkel von mir, wenn ich mich (vorerst) für das "Sie'
entscheide.
(Dünkel und Dummheit sind siamesische Zwillinge)

Ich denke. daß wir mit dem automatischen "Du"  das Wertvolle, den "Zauber..
des "Du" abschwächen. Wenn wir, Sie und ich, vom Sie zum ,Du" übergehen
dann sollten wir es bewußt tun, uns das "Du" gegenseitig als Geschenk geben
Respekt und Liebe sollte immer im Spiel sein, ganz gleich  welche Form der
Anrede wir bevorzugen.

Ein weiterer Punkt ist, daß das "Du' eine engere karmische Verbindung
herstellt. Woher das kommt und was das bedeutet, darüber sollten \Vlr ein
separates Gespräch führen. Einzeln oder Im Kreis von weiteren Interessierten
Menschen. Gerne nenne ich auch meine Erkenntnissquelle.

Sie können es selbstverständlich untereinander so  halten. wie es für Sie
stimmig ist. Ob "Sie" oder "Du", ich freue mich daß es Sie/Dich gibt.

Ihr/Dein "Hadig"

Seitenanfang